Kredo Aij'burcay
 

Kredo Aij'burcay


 

 

Kredo Aij'burcay ist der stellvertretende Anführer des Aij'burcay Clans und der Bruder von Tar Aij'burcay

 

Persönlichkeit:
Kredo ist sturer als sein Bruder und lässt sich nur schwer von etwas abbringen, dass er sich einmal in den Kopf gesetzt hat. Kredo verachtet die Sith nicht so sehr wie sein Bruder, hasst aber dafür die Hutten um so mehr, da er seit seinem vierten Lebensjahr jahrelang in huttischer Sklaverei war. Kredo ist ein ehr typischer Mandalorianer im Vergleich mit Tar, er trägt kein Lichtschwert und hat auch nicht viel für Machtnutzter übrig. Trotz dem kommt es nur selten zu Streit zwischen ihm und Tar, der die Macht nutzt, denn in ihrem Hass auf das Imperium sind sie einig.

Im Kampf wiederum ist Kredo nicht ganz typisch mandalorianisch. Er begibt sich nicht gerne in Nahkämpfe und zieht einen Blaster (noch besser: ein Scharfschützengewehr) einem Beskad vor. Genau wie sein Bruder liebt Kredo es mit Sprengstoff umzugehen. Er neigt dazu schwere, laute Waffen einzusetzten, auch wenn es viel unauffälligere und weniger explosieve Lösungen gibt. Doch er hat eine Vorliebe für Dramatik und eine Mission ist in seinen Augen nur dann erfolgreich abgeschlossen, wenn er etwas in den Orbit gesprengt hat.
 
 Namensherkunft:

 
Kredo ist ein weit verbreiteter Name auf Kredo's Heimatwelt Concord Dawn, man kann also schlecht sagen, dass er nach irgendjemandem benannt wurde.

 Ausrüstung:
Kredo trägt eine gelb-graue Rüstung im Supercommando-Stil aus bestem mandalorianischem Stahl. Die gelben Farbmarkierungen sind den Markierungen auf der Rüstung seiner Mutter nachempfunden. Kredo hatte, nachdem er sich aus der huttischen Sklaverei befreite, lange Zeit keine Rüstung, bis er eines Tages einen mandalorianischen Schmied fand, der ihm seine Rüstung anfertigte. Das Imperium erfuhr bald, dass der Bruder von Tar, dem im Imperium gefürchteten Kopfgeldjäger und ehemaligen Jedi, noch lebte und begann Kredo zu verfolgen. In letzter Sekunde, bevor das Imperium ihn fand ließ Kredo sich in Karbonit einfrieren und erwachte erst viele Jahrhunderte später...

Nach seinem Erwachen behielt Kredo die Rüstung, rüstete sie aber mit der neusten Technikauf, wie ausfahrbaren Vibroklingen, modernste Sensoren, interaktivem HUD, Deflektorschilden, Hitze und Vakuumschutz, einem Flammenwerfer usw. Kredo benutzt einen hochmodernen Jet-Pack, der über zwei seitliche Flügel verfügt. Diese Flügel lassen sich bei Bedarf ausklappen, um den Flug zu stabliesieren oder eine längere Strecke zu gleiten ohne die Düsen des Jet-Packs zu aktivieren. In seinen Gürteltaschen trägt Kredo immer genügend Sprengstoff mit sich herum um einige Löscher in beliebige Ziele zu sprengen, außerdem reicht die Munition, die er an seinem Gürtel trägt aus um ein stundenlanges Feuergefecht zu überstehen. Er trägt einen Kama aus Leder.

Bewaffnung:
 
Kredo bevorzugt zwei Verpinen-Splitterpistolen, die er in Holstern an seinem Gürtel trägt. Wenn es auf schnelle Feuerraten und überzeugende Durchschlagskraft ankommt benutzt Kredo einen schweren DT-57 Blaster aus den Klonkriegen, den er auf dem Rücken trägt. Für den Fernkampf benutzt er ein DC-15x, das ebenfalls aus den Klonkriegen „überlebt“ hat. In seinem Sortiment befindet sich unter anderem auch ein KYD-21-Blaster und eine beachtliche Messersammlung

 
 
  Heute waren schon 1 Besucher (28 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=