Krator
 

Krator

 

Krator ist ein ziemlich alter Mandalorianer, der einem Clan angehört, der sich bisher noch nicht weiter gezeigt hat.


Persönlichkeit

 Krator ist mit seinen 87 Jahren einer der ältesten Mandalorianer und die Tatsache, dass er noch nicht im Kampf gefallen ist, spricht für sich. Er lebt äußerst strikt nach den Ehrvorstellungen, wie sie eher vor 4000 Jahren bei den NeoCrusadern üblich waren und hat eine dementsprechend extreme Einstellung was die Frage nach Ehre angeht. Weiterhin ist er ein sturer alter Herr, der sich nicht von seiner Meinung abbringen lässt und andere Personen gerne mit seiner enormen Lebenserfahrung zu Tode argumentiert. Man könnte ihn auch als religiösen Fanatiker bezeichnen, wenn man den Resol'Nare als Religion anerkennt, denn Krator hegt einen enormen Hass gegenüber allen Nicht-Mandalorianern und würde so die Rolle des Großinquisitors einnehmen. Seiner Meinung nach müsse jedes Lebewesen in der Galaxis dem Mandalore folgen oder sterben.

Namesgebung
 Krator ist kein besonderer Name auf der Heimatwelt des alten Mandalorianers, welcher nicht mehr als Kralle bedeutet.

Ausrüstung
Zwar ist Krator nicht mehr der Aktivste aber seine Lebensenergie reicht noch alle mal aus um eine Rüstung im Stile der Supercommandos zu tragen, wobei man davon ausgehen kann, dass dieser schwarze Panzer nicht seine eigentliche Rüstung ist, da er nicht gerade selten die moderne Organisation der Mandalorianer tadelt. Einige gehen davon aus, dass er früher eine NeoCrusader-Rüstung trug, wobei nicht bekannt ist, warum er diese abgelegt hat.
Seine aktuelle Rüstung jedenfalls ist schwarz und verfügt an Stelle eines Jetpacks über einen Schildgenerator, ähnlich jenem der Droidekas, da Krator nicht mehr das wahre Potenzial aus einem Jetpack ziehen kann, sodass er sich vor Jahren dazu entschlossen wenigstens auf dem Boden ein ernst zu nehmender Gegner zu bleiben. Weiterhin trägt Krator die eine oder andere Trophäe bei sich.

Bewaffnung
Als Waffe führt Krator lediglich einen schwarzen Stab bei sich, der aus einer äußerst seltenen Legierung gefertigt sein soll, die aus Beskar und Cortosis besteht; einer Kombination, so sagt man, die nur die Anhänger der dunklen Seite der Macht mit ihrer Sith-Alchemie anfertigen können. Folglich ist dieser Kampfstab vollkommen resistent gegen jeglichen Einfluss von Laserschwertern, Blastern oder anderen bekannten Handwaffen. Der alte Mandalorianer benutzt diesen Stab größtenteils nur noch als Gehhilfe, ist jedoch auch bereit damit ungezogenen und übermütigen Rekruten oder Feinde der mandalorianischen Kultur einen auf den Deckel zu geben. Genauso wie bei der Rüstung vermutet man, dass sich hinter dem Stab mehr verbirgt und dieser so noch die ein oder andere technische Raffinesse bietet.
 
 
  Heute waren schon 1 Besucher (10 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=