Fi Beroya
 

Fi Beroya


 

Fi ist Mitglied des Aij'burcay-Clans


Persönlichkeit:
Fi ist sehr verbissen, weil er mit 15 Jahren ansehen musste wie seine Eltern von Imperialen getötet wurden. Er stürzte sich nur mit einem Messer bewaffnet auf die Imperialen Sturmtruppen und schaffte es 5 von ihnen zu töten bis er von einem Blaster in den Arm getroffen wurde. Seine Schmerzensschreie wurden von einem Mandalorianischen Kopfgeldjäger namens Tar Aij'burcay gehört. Dieser tötete die Imperialen Soldaten und rettete ihn so vor dem sicheren Tod. Tar nahm ihn mit nach Er'Kit und bildete ihn als Sölderner aus. Fi wurde in den Aij'burcay-Clan aufgenommen, dessen Oberhaupt Tar war.

Namensherkunft:
Fi's Eltern waren keine Mandalorianer, sondern Bauern auf einem abgelegenen Planeten im äußeren Rand. Der Name Fi ist eigendlich eine Abkürzung für Fikrewadu. Dieser Name ist sehr häufig auf Fi's Heimatwelt. Oft wird Fi auch Fixxxer genannt.

Ausrüstung:

Nach seinem Eintritt in den Aij'burcay-Clan bekam Fi eine grüne Rüstung, die genau nach seinen Angaben gefertigt wurde. Diese war fast genauso modern und individualisiert wie Tar's Rüstung.

Bewaffnung:
Fi's selbstgebauter Blaster ist ein absolutes Einzelstück. Er ist stark und extrem zielsicher. Fi wurde in den Grundlagen des Lichtschwertkampfes unterwiesen und besitzt ein grünes Lichtschwert. Trotzdem schlug er nicht den Weg eines Jedi ein, sondern wurde Kopfgeldjäger. Mit jedem neuen angenommenen Auftrag einen Imperialen auszuschalten rächt er den Tod seiner Eltern...
 
 
  Heute waren schon 1 Besucher (2 Hits) hier!  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=